HomeKontaktMenü

© GAW Wue, U.Hirsch, S.Siegloch, P. Dunker

sozial. engagiert.weltoffen.

Evangelische Gemeinden in Europa, Südamerika und Russland unterstützen

Für ein Jahr ins Ausland gehen und dort einen Freiwilligendienst leisten: in eine fremde Kultur eintauchen, den Alltag der Menschen teilen, Herausforderungen annehmen, daran wachsen. Neues auf den Weg bringen und Hilfe vor Ort leisten, dabei Perspektiven wechseln und eine neue Gemeinschaft erleben…

Der Freiwilligendienst des Gustav-Adolf-Werks.



     

mehr

Rückmeldung der Bewerbung

Aufgrund Zusteller-Probleme bitten wir Sie, falls Sie keine Eingangsbestätigung oer Rückmeldung der Bewerbung erhalten haben sollten, uns eine zu senden.

1. Berichte der Freiwilligen

mehr ... 

Die Erfahrungen und Erlebnisse unserer Freiwilligen in Argentinien, Aserbaidschan, Chile, Italien, Paraguay, Russland und Uruguay gesammelt haben ...

mehr..

+++noch offene Stellen in Argentinien und Russland+++

mehr ... 

Interesse an unserem Freiwilligenprogramm? Darüber freuen wir uns!

Bewerbungen sind noch online  möglich. Alles zur Bewerbung hier online...

mehr..

Koordinations Kreis des Freiwilligendienstes des Freiwilligendienstes stellt sich vor

Bei dem Ehemaligencamp im Oktober wurde wieder der neue Koordinationskreis, die Ehemaligenvertretung, gewählt.

mehr ...

mehr..

Anerkannter Träger der Freiwilligenprogramme und gefördert von "weltwärts" (Bunderministerium für wirtschalftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) und "IJFD- Internationaler Jugendfreiwilligendienst" (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend).
Anerkannter Träger der Freiwilligenprogramme und gefördert von "weltwärts" (Bunderministerium für wirtschalftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) und "IJFD- Internationaler Jugendfreiwilligendienst" (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend).

Anerkannter Träger in dem Evangelischen Qualitätsverbund weltwärts von Evangelischen Freiwilligendiensten und Brot für die Welt (EQEB).



GAW-Frauenarbeit

mehr 

Freiwilligendienst mit dem GAW

mehr