Beachten Sie bitte dazu zunächst die folgenden Hinweise vor der Bewerbung:

  • Unser Freiwilligendienst dauert zwölf Monate. Eine kürzere oder längere Einsatzzeit ist nicht möglich.
  • Die Ausreise erfolgt zwischen Juli und September.
  • Alter von 18 bis 28 Jahren (Ausnahmen wie bei G8 leider nicht möglich)
  • Gesundheitliche Eignung für den Auslandseinsatz
  • Eine abgeschlossene Schul- und/oder Berufsausbildung wird vorausgesetzt.
  • Sie können sich bei uns um einen Platz innerhalb unseres Programms bewerben oder auf auf eine bestimmte Einsatzstelle.
  • Sprachkenntnisse müssen bei der Bewerbung noch nicht nachgewiesen werden, doch spätestens bei der Ausreise müssen Grundkenntnisse vorhanden sein.
  • Wichtig für einen Freiwilligendienst im Ausland sind die Bereitschaft zum entwicklungspolitischen Engagement, die Sprache des Gastlandes zu erlernen sowie die nötige Flexibilität, die man in einer neuen und unbekannten Lebenssituation im Ausland braucht.
  • add Bewerbung

    Bitte downloaden Sie den Bewerbungsbogen hier als PDF und speichern Sie diesen zunächst ab. Füllen Sie anschliessend den Bewerbungsbogen aus. Zum Ausfüllen des Formulars benutzen Sie bitte den Adobe Reader.

     

    Wir bitten Sie den digital aussgefüllten Bewerbungsbogen  und mit allen erforderlichen Dokumenten

    • Tabellarischen Lebenslauf mit Adresskopf
    • Empfehlungschreiben eines Dritten (kann nachgereicht werden) alternativ eine Bestätigung ehrenamtlichen Engagements oder Bescheinigungen über Aktiviäten, Praktika, Jobs
    • Kopie des letzten Zeugnisses
    • Lichtbild (als PDF, wenn per Mail)
    • ggf. wichtige Unterlagen, Bescheinigungen für die Bewerbung


    an die folgende Adresse zu senden:
    freiwilligendienstdontospamme@gowaway.gaw-wue.de

    oder Per Post
    GAW FWD
    Pfahlbronner Str. 48
    70188 Stuttgart

     

    Nach Eingang der  Bewerbung erhalten Sie von uns eine Eingangsbestätigung per Mail. Sollten Sie keine Eingangsbestätigung innerhalb von einer Woche erhalten, kontaktieren Sie uns.

    Bitte beachten Sie den Einsendeschluss für die Bewerbung (siehe Termine).

  • add Vorbereitung/Seminare

    Bis zum Einsendeschluss werden Bewerbungen angenommen (per Post oder Mail).
     
    Auswahltag:
    Nach einer Vorauswahl erfahren die BewerberInnen Mitte Dezember, ob sie zu unserem Auswahltag im Dezember (i.d.R. in Stuttgart) eingeladen werden. An diesem Tag wird das Team des GAW die BewerberInnen auf dem Auswahltag kennenlernen und zusätzlich können Fragen zum FWD geklärt werden.
    Der Auswahltag findet ab neun Uhr statt und endet um ca. 18Uhr, damit wir Sie und Sie uns kennenlernen können. Der Auswahltag ist zugleich die Informationsveranstaltung des Freiwilligendienstes des GAW. Bei dem Auswahltag haben die Bewerber ausreichend Zeit sich über das GAW, den Freiwilligendienst des GAW und auch die Einsatzstellen zu informieren und uns besser kennenzulernen. Ein Team steht den Bewerbern bei Fragen zum Freiwilligendienst des GAW jederzeit zur Verfügung und Ehemalige berichten von Ihren Einsätzen.
     

    Information über Einsatzplatz:
    Wenn wir eine passende Stelle für die BewerberInnen gefunden haben, bekommen sie innerhalb kurzer Zeit nach dem Auswahltag über den Verlauf ihrer Bewerbung einen Bescheid und werden über ihren Einsatzplatz informiert.
     

    Die Vorbereitungsseminare:
    Zwischen April und Juli folgen drei Vorbereitungsseminare mit einsatzspezifischer, länderspezifischer und kultureller, entwicklungspolitischer Vorbereitung sowie Projekt- und Konfliktmanagement als auch alles Organisatorische.
    Von den zukünftigen Freiwilligen wird hier ein Engagement und Bereitschaft zur Mitwirkung und eigenständige Vorbereitung erwartet. Das bedeutet die inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Dienst sowie den Erwerb von Anfängerkenntnisse der jeweiligen Landessprache. In diesem Zeitraum wird auch der Unterstützerkreis aufgebaut (Anleitung hierzu bekommen Sie von uns).
     
    Die Ausreise:
    Zwischen Juli und September erfolgt schließlich die Ausreise. Die Termine sind hier länderspezifisch. Alle Freiwilligen haben einen Sprachkurs vor Ort und erhalten eine Einweisung in das Land und Kultur vor Ort. In der Regel finden diese in einem Startseminar vor Ort oder in einer indviduellen Einführungswoche statt.
    Vor Ort werden sie dann nach den ersten Wochen in ihrer eigentlichen Einsatzstelle ankommen. Nun heißt es eingewöhnen und den Projektalltag kennenlernen. Zur Halbzeit findet ein Zwischenseminar im Ausland statt, das wie alle Seminare (vor, während und nach dem Freiwilligendienst) verpflichtend ist.
     
    Das Rückkehrerseminar:
    Nach Ende des 12 monatigen Aufenthalts im Ausland folgt im September dann ein Rückkehrerseminar, das noch einmal die Möglichkeit bietet, die Erfahrungen auszutauschen, zu verarbeiten und ein Jahr voller neuen Erfahrungen abzurunden.
     

    Während der gesamten Zeit des FWDs stehen den Freiwilligen das Team der hauptamtlichen Mitarbeiter des GAWs und der Partnerorganisationen im Ausland, ehemaligen Freiwilligen und Mentoren zur Seite.

      Der Freiwilligendienst des GAW wurde 2002 gegründet und hat seit dem zweihundert Freiwillige entsendet. Seit 2008 ist das GAW anerkannter Träger des Bundesministeriums für Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) „weltwärts“  und seit 2012 des Programmes IJFD - Internationaler Jugendfreiwilligendienst des Bundesministerums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Der Freiwilligendienst des GAW ist dem Verbund eFeF (evangelischen Forum entwicklungspolitischer Freiwilligendienste) und Mitgliedsorganisation der Zentralen Stelle IJFD und von EQEB.

     

     

  • add FAQ

    ... oft gestellte Fragen finden hier ihre Antworten:


     
    Gibt es Altersbeschränkungen? JA
    Das Mindestalter für den Freiwilligendienst beträgt 18 Jahre (Stichtag 1.August, beachten Sie hier die Info zu G8) Eine Altersgrenze nach oben hin gibt es, hängt aber von den Programmen ab ("weltwärts": 28 Jahre, IJFD: 28 Jahre).
     
     
    Für welche Länder kann ich mich beim GAW bewerben?

    Das GAW entsendet nach Argentinien, Bolivien, Brasilien,  Chile,  Paraguay, Uruguay, Italien, Spanien und Russland. (bitte beachten: Änderungen möglich!)
     
     
    Kann ich auch weniger als 12 Monate ins Ausland gehen? – NEIN

    Über das GAW kann man nur 12 Monate Freiwilligendienst machen.
     
     
    Muss ich die Landessprache schon bei der Bewerbung bzw. vor der Ausreise beherrschen? – Ja und Nein:

    Bei der Bewerbung müssen Sie keine Sprachkenntnisse für das Zielland vorweisen können. Allerdings müssen bis zur Ausreise Grundkenntnisse in der Landessprache erworben werden.
     
     
    Muss ich evangelisch sein, um mich beim GAW bewerben zu können? – NEIN

    Das GAW hat als Leitziel: Unterstützung von (evangelischen) Minderheiten im Ausland. Sie müssen nicht evangelisch sein, allerdings erwarten wir von Ihnen die Bereitschaft für die Grundsätze des GAWs offen zu sein und sich dafür einzusetzen, sowohl in der Vorbereitung also auch während und nach ihrem Einsatz. Wenn Sie sozial-engagiert-weltoffen auch gegenüber Religionen sind, dann sind Sie bei uns richtig.
     

    Muss ich aus Württemberg kommen, um mich beim GAW bewerben zu können? – NEIN
    Generell ist das GAW für alle Jugendlichen ab 18 Jahren (Mindestalter!) aus Deutschland offen. Sie dürfen sich gerne beim GAW bewerben.
     

    Gibt es einen Sprachkurs? – Ja
    In fast allen Ländern steht zu Beginn des FWDs ein Sprachkurs an.
     

    In welchen Arbeitsfeldern kann ich eingesetzt werden?
    Die Projektstellen der Partnerorganisationen im Ausland reichen von Altersheimen über Erwachsenen-/Frauenprojekten, Schulen, Kindertagesstätten, Kinderkrippen bis hin zu Kinderheimen. Die Arbeit mit Menschen steht im Zentrum, dazu können aber auch Aufgabenfelder in der Landwirtschaft usw. zählen, die in manchem Projekten dazu gehören.
     

    Kann ich selber eine Präferenz angeben, in welches Land und welches Projekt ich gehen möchte? - Ja
    Generell können Sie eine Länder und auch Projektpräferenz angeben und auch mit welcher Zielgruppe sie arbeiten möchten.Wir berücksichtigen diese bei der Auswahl.
     

    Muss ich während dem Jahr Rundbriefe schreiben? - JA
    Damit ihre Unterstützer und auch die Menschen in Ihrem Umfeld über Ihre Arbeit und das Projekt Bescheid wissen, schreiben alle Freiwillige während ihres FWDs 4 Rundbriefe, die dann veröffentlicht werden. Freiwillige, die einen weltwärts Dienst leisten, müssen noch einen 5 Bericht schreiben.
     

    Leistungen des GAW
    Aufgrund der Föderung des Bundesministeriums werden im Freiwilligendienst die Kosten für An- und Abreise ins Einsatzland, Fahrkosten zum Einsatzplatz, Unterkunft und Verpflegung vor Ort, Seminare zur Vor- und Nachbereitung (und deren Anreisekosten) sowie Seminare während der Dienstzeit, kleiner Einstiegssprachkurs im Einsatzland, als auch die Auslandsunfall,- kranken und -haftplichhtversicherung getragen als auch ein Taschengeld von 100€ pro Monat. 

    Wir sorgen für eine Betreuung und Begleitung vor Ort, zusätzlich steht den Freiwilligen ein Team aus der Referentin und Haupt- und Ehrenamtlichen zur verfügung.

  • add Studenten & Berufsschüler

    Studenten
    Der FWD kann vor oder nach dem Studium absolviert werden.  Allerdings sind auch hier die Rahmenbedingungen zu beachten. Über die Anerkennung des FWD als Praktikum oder Vorpraktikum für ein Studium entscheidet allein die Universität.  Interessenten sollten beachten, dass eine Entsendung über das GAW nur für zwölf Monate möglich ist.

    Ob ein FWD an der Uni als Freisemester oder ähnliches anerkannt wird entscheidet die Universität.

     

    Berufsschüler /Berufstätige
    Berufschüler können den FWD nach ihrer Ausbildung absolvieren. Ebenso können berufstätige Interessenten ein FWD leisten in dem sie ein Freijahr oder unbezahlten Urlaub beantragen. Der Arbeitgeber ist jedoch nicht verpflichtet Mitarbeiter für einen FWD freizustellen und oder wieder einzustellen.

    Bei den Einsatzstellen befinden sich Projekte, die auch für Berufstätige geeignet sind. Jedoch sind berufliche Qualifikationen keine Vorrausetzung und werden nicht erwartet. In einigen Fällen kann die Berufserfahrung sehr hilfreich sein.

     

     

  • add Auf einen Blick

    Ein Jahr Freiwilligendienst im Überblick
     

    Einsatzfelder
    Kindertagesstätten, Jugendarbeit, Tätigkeiten in Schulen oder Schulprojekten, Freizeitprojekte, Camps,  Erwachsenenbildung, Tätigkeiten in Seniorenheimen, Arbeit mit Flüchtlingen, Arbeit in kirchlichen Einsatzfeldern, Tätigkeiten mit Menschen mit Behinderungen bei Partnern des GAW
     

    Einsatzländer
    Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Italien, Paraguay, Spanien, Russland und Uruguay
     

    Dienstzeit/ Dauer
    12 Monate / Kürzere Einsatzzeit nicht möglich
     

    Vorbereitung
    3 Vorbereitungsseminare in Deutschland (insg. 15 Tage) , 5 tägiges Praktikum, selbst zu tragender und organisierender Sprachkurs (wenn keine Kenntnisse vorhanden)
     

    GAW unterstützt
    Begleitung vor, während und nach dem Dienst, Hilfe beim Visum, med. Vorbereitung, Beratung zu sonstigen Fragen
     

    Ablauf vor Ort
    Ankommen und Findungsphase, Startseminar oder Begrüssungstage vor Ort, Einarbeitung und Begleitung im Projekt ( durch und von Einsatzstellen), Zwischenseminare, Ansprechpartner und Mentor vor Ort
     

    Leistungen des GAW
    Anreisekosten zum Einsatzland bis ins Projekt, Seminarkosten vor Ort, GAW stellt Unterkunft und Verpflegung, 100€ Taschengeld, Unfall- Haftpflicht- und Auslandskrankenversicherung, Bescheingungen und Zeugnisse über den Dienst.
     

    Nachbereitung
    Rückkehrerseminar (5 Tage) und Ehemaligtreffen (3 Tage), Möglichkeit zu ehrenamtlichen Engagement

  • add Termine

    Hier finden Sie die Termine für den Ablauf des Freiwilligendienst.

    Bewerbungsschluss7.11.2020
    Auswahltag Inoch nicht terminiert
    Auswahltag IInoch nicht terminiert
    Startseminarnoch nicht terminiert
    Projektspezifisches Praktikumbis Juni 2021 (5-tägig)
    Länderspezifisches Vorbereitungsseminarnoch nicht terminiert
    Ausreiseseminar14. - 17. Juli 2021
    Ausreisefeier18. Juli 2021 in Esslingen
    Ausreise Jahrgang 2021-2022August - September 2021
    RückkehrerseminarSeptember 2022