Chile

In Chile arbeiten wir zusammen mit der IELCH, ILCH und CILCH als auch der KG der EKD. Die erste Entsendung von Freiwilligen fand 2006 statt. Unsere Koorperationspartner im Freiwilligendienst ist seit 2013 Anide.

Albert-Schweizer Vor- und Grundschule (Santiago) 

 

Die Schule liegt außerhalb Santiagos in einem Armenviertel. Die Schule fördert ca. 200Kinder, insbesondere sozial schwache und sehr arme Kinder. Das Angebot reicht vom Kindergarten bis zum Sekundarabschluss. Der Unterricht erfolgt ganztags. Die Kinder werden neben dem Unterricht in Workshops gefördert und erhalten Mahlzeiten in der Schule.

 

Tätigkeiten

  • Mithilfe beim Unterrichten
  • Mitarbeit in den Workshops oder bei Festen
  • Hausaufgabenhilfe und Betreuung
  • Freizeit AGs
© GAW

Valdivia, Bildungsprojekt

 

Den Kindern aus den Armutsvierteln wird oft Bildung vorenthalten. In dem Umfeld von Valdivia gibt es viel Arbeitslosigkeit, Gewalt, Drogen- und Alkoholprobleme. Ziel ist es den Schülern eine alternative Schulausbildung in einem ausgegrenzten Stadtviertel zu bieten. Die Kinder können dadurch, dass die Eltern fast kein Einkommen haben, sich nicht auf die Schule und somit ihre eigene Entwicklung konzentrieren, sondern versuchen durch kleine Tätigkeiten das Einkommen und die Situation der Familien zu verbessern. Dadurch entsteht ein Teufelskreis. Die Vorschule und das Bildungsprojekt sorgen dafür, dass die Kinder aus dem Armutsviertel Bildung erfahren, ohne dass dabei ein finanzieller Nachteil für die Eltern entsteht. Die Kinder bekommen im Projekt Bildung und eine spezifische Förderung, die zur Integration und Chancengleichheit führt und auf die in den weiterführenden Schulen aufgebaut werden kann.

 

Tätigkeiten

  • Betreuung von Kinder
  • Arbeit im Kindergarten, Deutschförderung
  • Arbeit im Kinder- Jugendhort
  • Anbieten von Workshops (musikalisch, sportlich)
  • Vorschultätigkeiten
  • Unterstützung der Gemeinwesenarbeit
  • Leitung vom Teens Club

 

Osorno-Stadt, Bildungsprojekt

Das Projekt in osorno bietet einen vielseitigen Wochenablauf. Zum einen gibt es den Gemeindeaufbau sowie die Kinder- und Jugendarbeit, bei der viel Kreativität gefordert ist. Zum anderen arbeitet der Voluntär im Kinderheim von Osrono. Den Kindern aus den Armutsvierteln wird oft Bildung vorenthalten. In dem Umfeld  gibt es viel Arbeitslosigkeit, Gewalt, Drogen- und Alkoholprobleme. Ziel ist es den Schülern eine alternative Schulausbildung in einem ausgegrenzten Stadtviertel zu bieten.

Die Kinder bekommen in beiden Projekten Bildung und eine spezifische Förderung, die zur Integration und Chancengleichheit führt und auf die in den weiterführenden Schulen aufgebaut werden kann.
 
Tätigkeiten

  • Arbeit im Kindergarten
  • Anbieten von Workshops (musikalisch, sportlich)
  • Unterstützung der Gemeinwesenarbeit
  • Aufbau Jugend- und Kinderarbeit in der Gemeinde sowie vernetzende Tätigkeiten
  • Leitung vom Teens und Kids Club
© Belem o´Higgins

Santiago, Vorschule (2 Einsatzplätze)

 

Dort werden Familien aufgenommen, die zu den Ärmsten der Armen gehören. Ein Kindergarten und eine Grundschule bis zur 8. Klasse ermöglichen, dass etwas zur Entwicklung der Armenviertel beitragen werden kann. Das diakonisches Werk betreut und begleitet über 400 Kinder im Kindergarten und in der Basisschule bis zur 8. Klasse. Darüber hinaus werden in der weiterführenden Abendschule bis zu 80 Jugendliche und Erwachsene auf einen weiterführenden Schulabschluss vorbereitet. 

 

 

Tätigkeiten

  • Betreuung von Kinder und Jugendlichen
  • Anbieten von Workshops (Sport, Musik, Basteln)
  • Unterstützung der Gemeinwesenarbeit
  • Individuelle Förderung