Johannes' blog

05.01.20 Weihnachtszeit

Hier in richtige Weihnachtsstimmung zu kommen war für mich sehr schwer. Meinen Schülern im Colegio Belen O´Higgins erging es dabei ganz anders. Sie kennen es eben so. Schon Ende November wurden Schneeflocken bei +34 Grad gebastelt. In der Adventszeit, die die Chilenen übrigens nicht so kennen, wie...

mehr

14.12.19 Cerro Pintor Besteigung

Am Samstag, 14.12.19, lud mich Roland, ein deutscher Botschafter, den ich in unserer Kirchengemeinde kennengelernt habe, zusammen mit drei weiteren Freiwilligen ein, eine Bergtour mit ein paar Bersteigern aus dem DAV (Deutscher Anden Verein) zu machen. Ziel war der Cerro Pintor (z.D. Maler Berg) mit...

mehr

26.11.19 Proteste in Chile: Das geht ab; Meine Zusammenfassung

Da die Proteste in Chile inzwischen schon viral bis nach Deutschland gedrungen sind, sehe ich es als meine Aufgabe über die Situation aus meiner Perspektive ein bisschen zu erzählen, da ich alles hautnah miterlebe.

Das ist aber gar nicht so einfach. Viele Aspekte müssen beachtet und eingebracht...

mehr

31.10.19 Der Berg ruft! Vulkanbesteigung in Pucón

Am 30. Oktober war es dann endlich soweit. Es ging das erste mal für mich in den Süden Chiles. Lange Zeit habe ich mich schon darauf gefreut, mich ins Grüne zu begeben. Die Landschaften Richtung Süden nehmen zunehmend Ähnlichkeiten mit Schweden und Norwegen an. Da die Proteste in Santiago - nein, in...

mehr

24.10.19 Tapetenwechsel in Valparaiso

Dauerhafte angespannte Stimmung, Proteste den ganzen Tag, Ausgangssperre jeden Abend, die einem die Bewegungsfreiheit einschränkt, eine zusammenfallende Infrastruktur, Demonstranten, Polizei, Militär überall wo man hingeht.

 

Nachdem der Ausnahmezustand schon eine Woche ausgerufen worden war,...

mehr

18.09.19 Das Ding mit der Zeit..

Fast 4 Wochen sind jetzt nun schon vorbei, d.h. ein normaler Urlaub mit der Familie wäre jetzt schon längst zu Ende. Für mich hier in Chile war das jedoch erst der Anfang. Den Sprachkurs hab ich absolviert und ich kann zusammenfassend sagen, dass man schon einiges gelernt hat, jedoch weit noch nicht...

mehr

05.09.19 Was so die letzten Tage so los war

Am Samstag bekamen wir noch mal Besuch von einer Vorgängerin von vor 2 Jahren. Leana hieß sie, und nachdem wir uns ausgiebig unterhalten hatten, zeigte sie uns schöne Flecken in der Nähe, führte uns zu kleinen Läden, bei denen wir Grundnahrungsmittel günstig kriegen, sowie zu einen Metzger, den wir...

mehr

Frei(er)tag

Nach einem gemütlichen Frühstück mit meinen Mitbewohnern, haben wir uns mit Sebbe, Vroni und Beccy getroffen (Freiwillige, die ein Viertel weiter außerhalb bei einer Gastmutter leben) und haben erstmals alleine mehr von Santiago erkundschaftet. Auf dem Weg zur Metro haben wir festgestellt, dass man...

mehr

Einführungsseminar

Gestartet haben wir hier mit einem zweitägigen Einführungsseminar. Treffpunkt war das Göthe-Institut im Stadtzentrum Santiagos. Wir begaben uns also am ersten Tag zu viert zur Metro, von unserem Haus ist das ein ca. 10 bis 15 Minuten Spaziergang, der nur geradeaus entlang der Hauptstraße führt. Der...

mehr