Strahlende Kinderaugen in Brasilien

Herbert Knup, der Leiter der Briefmarkenaktion in Brasilien schreibt:
2020 war für uns alle ein anderes Jahr, aber wir wollen nicht am Ende des Jahres ankommen und uns an die schlechten Dinge erinnern, sondern darüber sprechen, wie Gott unsere Arbeit auf so viele Arten gesegnet hat.

Die IECLB Selos musste sich während der Pandemie neu erfinden und sich anpassen. Wir können immer noch nicht zusammenkommen, um die Briefmarken zu organisieren. Wir machen diese Aktivitäten jetzt zu Hause und die Anfragen bekommen wir per E-Mail und Handy. Aufgrund vieler Kommunikationstechnologien wie WhatsApp haben wir viele unserer Sammler und ihre Anforderungen aus nächster Nähe kennengelernt.

Da die Menschen mehr Zeit für ihre Hobbys hatten, hat die Nachfrage nach Briefmarken zugenommen. Viele Leute nahmen ihre Briefmarkensammlungen aus dem Schrank und andere begannen neue Themensammlungen. Im Jahr 2020 konnten wir unseren Umsatz gegenüber dem Vorjahr verdoppeln. Dies ermutigt uns sehr.

Im April 2017 haben wir offiziell unsere Aktivitäten in Belo Horizonte-Minas Gerais bei der Instituição Beneficente Martin Luturo - IBML (Wohltätigkeitsinstitution Martin Luther) aufgenommen, um die wertvolle 38-jährige Arbeit von Dieter Fertsch in Veracruz-Rio Grande de Sul fortzusetzen. Unser Projekt ist Teil der Arbeit von der Obra Gustavo Adolfo IECLB in Brasilien. Alle unsere Arbeiten sind freiwillig und der Erlös aus dem Briefmarkenverkauf fließt in Projekte, die sozial schwache Kinder und Jugendliche im Land unterstützen.

Jetzt im Dezember haben wir R$ 5.000,00 gespendet für die Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen, an der Associação Luterana Pró-Desenvolvimento e Universalização de Direitos Sociais (Pro-Ludus) in der lutherischen Gemeinschaft von Gravatá in Pernambuco (im Nordosten Brasiliens, das nach wie vor die ärmste Region des Landes ist).

Aber es gibt nichts Schöneres, als ein Kind in diesen komplizierten Zeiten der Pandemie lächeln zu sehen und dass sich jemand in dieser Zeit des Advents an sie erinnert. IECLB Selos unterstützte mit R$ 702.00 die Lieferung mehrerer Überraschungen für die fast 100 Kinder von Centro de  Integração Martinho – CIM (Integrations Zentrum Martin), eine der Einheiten der IBML, zusammen mit anderen Partnern.

Die von uns unterstützten sozialen Projekte wie der CIM sind geschlossen, aber die Unterstützung für Kinder und ihre Familien geht weiter. Das CIM befindet sich mitten im Aglomerado da Serra, der größten Favela-Ansammlung in Belo Horizonte. Dort werden, unter normale Bedingungen 110 Kinder und Jugendlichen zwischen 7 und 18 Jahren Kunst und Erziehungs-Aktivitäten sowie padagogische und psychologische Hilfestellung angeboten, an denen sie in der schulfreien Zeit teilnehmen. Die Kinder sind jetzt zu Hause, aber ihnen wird bei der Bereitstellung von Nahrungsmitteln, Masken und Lehrmaterial vom CIM geholfen.  

Jedes Kind erhielt eine Schachtel mit mehreren Büchern, Spielen, einer Schutzmaske, einem Zahnpflegeset und natürlich dürfen die Süßigkeiten nicht fehlen. Die Schachteln wurden nach Altersgruppen (8-10 und 11-13 Jahre) hergestellt und jeweils mit einer personalisierten Weihnachtskarte geliefert. Die Kinder kamen, um ihre Kisten einzeln oder mit ihren Geschwistern zu vorher festgelegten Zeiten abzuholen. Ich hatte das Vergnügen, die Lieferung für einige Kinder zu begleiten, und ich war sehr bewegt. Wir müssen uns bei Ihnen bedanken, damit wir diesen Kindern so freuen und helfen können. Im Moment ist es immer noch kompliziert,  Pakete aus dem Ausland zu erhalten, aber ich danke im Voraus allen, die weiterhin Briefmarken für uns sammeln. Wir haben noch Briefmarken, die wir in den vergangenen Jahren von Ihnen erhalten haben und die wir verkaufen können. Wie alles in dieser Covid-19-Ära müssen wir sehr geduldig sein .

Weihnachten ist eine Zeit, um etwas Besonderes für jemanden zu tun. Lassen wir uns während der Weihnachtszeit ein wenig von uns geben, damit wir die wahre Freude, die die Feiertage bringen, annehmen können. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie heute und im Jahr 2021 alles Gute. 

Herbert Knup, Leiter der IECLB Selos