Argentinien

2.780.403 km²                                                                                               40.765.000 Einwohner

 Die Hauptstadt ist Buenos Aires mit 2.890.151 Einwohnern, wobei im gesamten städtischen Bereich von Buenos Aires weit über 13 Millionen Menschen leben. Über 90% der Bevölkerung sind Weiße europäischer Herkunft, darunter 500.000 deutscher Abstammung, 5% Mestizen und ca. 1,1% indianische Ureinwohner.

75% der Bevölkerung sind römisch-katholischen Glaubens, eine Minderheit von 9% evangelischen Glaubens (inkl. Pfingstler), neben 1,5% Muslimen, 1% Juden, Orthodoxen (117.200) und Anglikanern (1.000).

Partnerkirchen des GAW der EKD sind die EVANGELISCHE KIRCHE AM LA PLATA (Iglesia Evangélica del Río de La Plata – IERP)  mit 27.500 Gemeindegliedern in 44 Großgemeinden (insgesamt 250 Predigtplätze) mit 82 Pastorinnen und Pastoren (14% weibliche Pfarrerschaft) und Diakoninnen und Diakonen.

 

 

Evangelische Gemeinde in Posadas erweitert ihr Gemeindezentrum

Ursprünglich war das Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindezentrum in Posadas eine Werkstatt. Heute ist es ein Treffpunkt der Gemeinde und ein Anlaufpunkt für Menschen, die in der argentinischen Provinzhauptstadt für ein paar Tage dringend eine Unterkunft brauchen.

Die einen kommen, weil sie einen Angehörigen in das nahe Krankenhaus begleiten, aber nicht genug Geld für ein Hotelzimmer haben. Die langen Stunden des Bangens und Wartens verbringen sie im Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindezentrum in einer Gemeinschaft, die Anteil an ihren Sorgen nimmt. Andere ziehen voller Hoffnung in die Provinzhauptstadt, um eine Ausbildung zu beginnen, haben aber noch keine Bleibe gefunden. In der Herberge gibt es Orientierung, Freunde, einen Bibelkreis.

Dieser Ort des Glaubens und des Dienstes wurde geschaffen von einer noch im Entstehen begriffenen kleinen evangelischen Gemeinde. Rund 50 Personen versammeln sich hier, um zu feiern und miteinander die Bibel zu studieren. Diese kleine Gemeinschaft hat es nicht nur geschafft, innerhalb weniger Jahre auf 20 Quadratmetern rund 1 000 Menschen zu beherbergen. Weil sie beim Erreichten nicht stehen bleiben will, hat sie begonnen, das Zentrum zu erweitern.

Die Herberge ist Teil des Projekts „Buscando Ser Tierra Fértil” (Lasst uns fruchtbares Land sein). Mit dieser neuen Arbeitsform versucht die Evangelische Kirche am La Plata auf die Bedürfnisse von Menschen zu reagieren, die vom Land in die Stadt ziehen oder dorthin reisen müssen.