Chile

756.096 km²                                                                                                                                17.773.000 Einwohner

Die Hauptstadt ist Santiago (Santiago de Chile) mit 6.434.576 Einwohnern.

67 % der Einwohner Chiles sind Katholiken, deutliche Minderheiten sind 17 % Protestanten, Muslime, Juden, Zeugen Jehovas und Orthodoxe.

Die Anfänge der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Chile (IELCH) liegen in der Einwanderung deutscher Siedler. Die erste Gemeindegründung erfolgte 1863 in Osorno. Die Sprache in den Gemeinden war lange Zeit Deutsch. Das änderte sich in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Durch missionarische und diakonische Arbeit gründeten sich verschiedene spanischsprachige Gemeinden in Armenvierteln. Die lutherische Kirche spaltete sich schließlich während der Militärdiktatur 1975 aufgrund unterschiedlicher Bewertung der politischen Ereignisse. Der größere Teil der Gemeinden schloss sich zur Lutherischen Kirche in Chile (ILCH) zusammen. In den 1980er Jahren begann eine vorsichtige Wiederannäherung. Mit dem Rat der Lutherischen Kirchen in Chile (CILCH) entstand eine Plattform für Zusammenarbeit und für den regelmäßigen Dialog. Die von vielen Gliedern der beiden Kirchen angestrebte Vereinigung ist trotz mehrerer Anläufe bisher nicht gelungen.

Partnerkirchen des GAW der EKD sind:

  • die EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE IN CHILE

          (Iglesia Evangélica Luterana en Chile – IELCH)

mit ca. 2.000 Gemeindegliedern in zehn Kirchen- und drei Missionsgemeinden mit insgesamt zwei Pfarrerinnen, fünf Pfarrern und einem Vikar.

  • die LUTHERISCHE KIRCHE IN CHILE (Iglesia Luterana en Chile – ILCH)                                   

mit ca. 10.000 Gemeindegliedern in zehn Gemeinden mit neun Pfarrern und einer Pfarrerin.

Projektkatalog 2017- Gustav-Adolf-Werk e.V.

Renovierung von Kirche und Kindergarten in Valdivia

Antragsteller

Lutherische Gemeinde in Valdivia. Verantwortlich: María Ema Hermosilla, Gemeindepräsidentin, Calle Arauco 380, Valdivia, CHILE, Tel.: (0056 9) 93 44 19 53, E-Mail: ema_hermosilla@yahoo.es und contacto@luteranadevaldivia.com, Internet: www.luteranadevaldivia.com

Die lutherische Gemeinde in Valdivia – 850 km südlich von der Hauptstadt Santiago gelegen - wurde von deutschen Kolonisten 1887 gegründet. Die Gemeinde hat sich in ihrer Geschichte intensiv in das Stadtleben eingebracht, z.B. durch den ersten Kindergarten Valdivias und die Öffnung der Kirche für kulturelle Veranstaltungen in der Stadt. Heute gehören der Gemeinde ca. 150 Familien an. Durchschnittlich werden die Gottesdienste von 50 Personen besucht. Es gibt ein reges Gemeindeleben mit dem Versuch, neue Mitglieder zu gewinnen. Bibelkurse werden angeboten, Jugend-, Frauen-, Familien- und Seniorengruppen treffen sich unter der Woche zum gemeinsamen Austausch. Den Kindergarten besuchen 66 Kinder, die nur zum Teil der Gemeinde angehören. Hier sieht die Gemeinde die Chance des Wachstums. Ein wichtiges diakonisches Projekt der Gemeinde ist der „Hogar Luterano“, der für die Kinder und die Geschädigten des großen Erdbebens von 1960 in einem Armenviertel Valdivias gegründet wurde. Unabhängig von ihrer Religion erhalten dort ganzjährig Mädchen und Jungen eine gesunde Ernährung und werden pädagogisch betreut. Sowohl mit der Gemeindearbeit als auch mit ihrer diakonischen Arbeit will die lutherische Gemeinde in die Stadt hineinwirken und ein Zeugnis des Evangeliums geben.

Projektbeschreibung

Der chilenische Staat fordert bauliche Veränderungen, insbesondere die Trennung der Gemeinde- von den Kindergartenräumen. Dafür sind Umbaumaßnahmen notwendig. Gleichzeitig ist es notwendig, einen Fahrstuhl in das Kirchgebäude, das nach dem großen Erdbeben neu gebaut wurde, einzubauen, damit gerade Senioren ihre Gemeinderäume im ersten Stockwerk erreichen können.

Die Gesamtkosten sind veranschlagt mit 49 000 €.

Die Kirchenleitung der Lutherischen Kirche und der Rat der Lutherischen Kirchen in Chile haben den Antrag befürwortet.

 

Projektförderung                                                                                       16 000€