Libanon: Evangelische Flüchtlingsschulen

"Alle Kinder, die an unseren Flüchtlingsschulen lernen, haben Schlimmes erlebt. Was sie vor allem brauchen, ist das Gefühl, bedingungslos geliebt zu werden. Wir können nur Kirche sein, wenn wir unsere Augen für diese Menschen öffnen und ihnen in ihrer Not zur Seite stehen", berichtet Pfarrer Dr. Hadi Ghantous, Miniara (Libanon)

 

Mustafa ist 11 Jahre alt. Seit sieben Jahren lebt er in einem Flüchtlingslager im Libanon. Als er drei Jahre alt war, ist er mit seinen Eltern aus Aleppo geflohen, nachdem ihr Haus bei einem Bombenangriff zerstört worden war. Mustafa besucht eine evangelische Schule für Flüchtlinge im Libanon.


Im Libanon leben hunderttausende geflüchtete Kinder aus Syrien. Viele von Ihnen haben keinen oder nur beschränkten Zugang zu Schulen. Das libanesische Bildungssystem ist überfordert.