Libanon: Hilfe für den Libanon

20 % der Bewohner des Libanon sind syrische Flüchtlinge. Kein anderes Land hat prozentual so viele syrische Flüchtlinge aufgenommen. Es gibt sogar mehr syrische Kinder im Schulalter als libanesische Kinder.

Die Evangelische Kirche (NESSL) betreibt im Libanon sechs Schulen für syrische Kinder, um diesen Kindern Schulbildung und somit Zukunft zu ermöglichen. Durch die verheerende Explosion in Beirut am 4. August 2020 sind mehrere kirchliche Gebäude massiv beschädigt worden. Dächer und Fassaden haben teilweise sehr gelitten, fast alle Fensterscheiben sind zerbrochen, Türen und Inneneinrichtungen wurden durch die Druckwelle zerstört.

Der Libanon befand sich schon vor der Explosion in einer Wirtschaftskrise. Die neue Katastrophe bringt das Land noch weiter an den Abgrund.