Neues vom Evangelischen Pfarramt Costa del Sol - September bis Dezember 2016

„Ich liebe die Anfänge…“
… betitelt die frühere TV-Richterin Barbara Salesch ihr autobiografisches  Buch. Ich liebe sie auch. Nach fast 30 Jahren Gemeindearbeit im ostwestfälischen Kirchenkreis Herford in der Nähe von Bielefeld freue ich mich auf den Neustart an der Costa del Sol.  Im August 2014 nahm ich das Angebot meiner westfälischen Landeskirche an, mit 58 Jahren in den Frühruhestand zu gehen. 
Seitdem bin ich in der Flüchtlingsinitiative „Willkommen Enger“ aktiv.  
An der Arbeit im südlichen Spanien reizt mich die Möglichkeit, die Gemeindearbeit neu zu entdecken. Ich möchte gerne an einem neuen Ort neue Menschen kennenlernen. Und damit neue Wege, den Glauben im Alltag zu leben. 
Ich möchte gerne Gottesdienste feiern, in denen das Wort Gottes in Sprache,  Klängen, Bildern und Symbolen und im Zusammenwirken aller Beteiligten  Lebendigkeit gewinnt >>> weiterlesen

Der Gemeindebrief des Evangelischen Pfarramts Costa del Sol in Marbella

Klugheit als Gabe des Herzens!
„damit wir klug werden“ - so lautet die Losung des Deutschen Evangelischen Kirchentags, der vom 3.-7. Juni in Stuttgart stattfindet. Was bedeutet eigentlich „klug“? Wie werden wir „klug“? Ist „klug“ vernünftig? Oder ist „klug“ gebildet? Und was ist eigentlich „kluges“ Handeln?
Die Losung meint eine Klugheit, die aus dem Glauben an Gott erwächst. In der wörtlichen Übersetzung des Kirchentages heißt es: „Unsere Tage zu zählen, das lehre uns, damit wir ein weises Herz erlangen.“ Das weise Herz ist klug genug, die Endlichkeit des Lebens nicht zu verdrängen, wozu wir heute mehr denn je neigen. Der 90. Psalm zeigt jedoch in eine andere Richtung weiterlesen >>