Usbekistan

Sanierung des Kirchendaches in Taschkent

Usbekistan ist eine der autoritärsten Diktaturen in Zentralasien, in der es die kleine lutherische Kirche schwer hat, ihren Glauben zu leben. In Taschkent befindet sich das einzige historische lutherische Kirchengebäude in Zentralasien.

Die Gemeinde entstand 1877 und wurde 1896 eingeweiht. Nachdem sie 1937 verstaatlicht wurde, erhielt die Gemeinde ihre Kirche nach der Sowjetzeit 1993 zurück.

Nach der Rückgabe wurde die Kirche nur notdürftig saniert. Das Kirchendach muss dringend erneuert werden, denn es ist undicht, Strahlträger sind verrostet und Dachbalken verrotten langsam. Durch diese Schäden leiden die Kirchenmauern. Das Dach muss neu eingedeckt werden, wofür Spenden benötigt werden.

  • Sanierung Kirchendach Taschkent