Weissrussland

Sanierung des Pfarrhauses in Grodno

Die lutherische Gemeinde in Grodno wurde 1793 gegründet und bestand aus deutschstämmigen Lutheranern. 1944 wurde die Kirche beschlagnahmt und das Gebäude in ein Archiv umgewandelt. 1994 erhielt die Gemeinde ihre Kirche in einem bedauernswerten Zustand zurück. Seit 2009 wird die Kirche Schritt für Schritt mit viel Unterstützung aus Deutschland saniert. Das gepflegte Aussehen der Kirche, Konzerte und andere Veranstaltungsreihen haben die Kirche zu einem wichtigen Anziehungspunkt der Stadt gemacht und mit Umweltkollektoren auf dem Kirchendach auch politische Akzente gesetzt.

 

 

Als Ort für Gemeinschaft, Treffen, Gespräche und Gebet ist das Gebäude sehr wichtig, sodass die Gemeinde um Beihilfe für die Sanierung des Dachgeschosses bittet. Hier sollen drei Zimmer zu Gästezimmern ausgebaut werden, um auch Gäste beherbergen zu können. Dringend erforderlich ist die Installation von sanitären Anlagen.