• add Mehr über die Hautpflegecreme

    Benötigen Sie eine Hautpflegecreme für Ihre Haut – jeglichen Typs?

    Hier ist ein reines Naturprodukt aus dem Naturschutzpark Goričko, in Nordost-Slowenien. Dort gibt es keine Schwerindustrie und die Natur ist greifbar nahe. Die Creme ist hergestellt nach einer alten Rezeptur aus dem Übermurgebiet (Prekmurje).

    Die Pflegecreme besteht zu 60 % aus Olivenöl – dem absoluten Hautschutzpflegemittel – zu 30 % aus dem Heilmittel Honig und zu 10 % aus neutralem Bienenwachs als Grundlage. Für jede Haut verträglich, da dieses Naturprodukt weder Konservierungsstoffe noch Duftstoffe enthält.

    Tun Sie ihrer Haut etwas Gutes! Besonders nach Strapazen wie kalter oder besonders trockener Luft und verwenden Sie diese außergewöhnliche naturbelassene Hautschutzcreme, vorzugs­weise als Nachtcreme. Ihre Haut wird es Ihnen danken.

    Mit dem Kauf jeder Dose Hautcreme unterstützen Sie die Sanierung der Kirche in Bodonci. 

  • add Mehr über den Honig

    Die Evangelisch-lutherische Gemeinde Bodonci ist beheimatet im Naturschutzpark Goricko in Slowenien.
    Mit ihren 1 400 Gemeindegliedern gehört Bodonci zu den drei größten Gemeinden der Evangelischen Kirche A.B. in Slowenien. Und sie gehört zu denen, die über den Verein Podpornica (ähnlich dem Gustav-Adolf-Werk und der Diakonie) andere Gemeinden mit unterstützt.


    Bodonci - eine wunderbare Landschaft - dort sind fleißige Bienen am Werk und Pfarrer Sever erntet mit einer begeistertemit wunderbar pflegenden Komponenten.
    Pfarrer Simon Sever - im Bild mit Konfirmanden und dem Imkerzirkelvorstand - ist lutherischer Pfarrer in Bodonci/Slowenien. In seinem Pfarrgarten erzeugt er mit 30 Bienenvölkern Honig. Er ist in seiner Kirchengemeinde in einem Imkerzirkel tätig, der schon bei nationalen Imkerwettbewerben hervorragende Er¬gebnisse erzielt hat.


    Im Rahmen des Konfirmandenunterrichts werden Konfirmanden nicht nur über ihren Glauben informiert, sondern erfahren hautnah bei der Mitarbeit im Bienenhaus, was die Schöpfung Gottes uns Menschen Wunderbares bereit hält. So hat die Erzeugung von Honig auch einen pädagogischen Hintergrund.
    Der Erlös aus dem Verkauf des Honigs kommt der Sanierung der Kirche in Bodonci zugute.
    Die evangelische Kirche in Bodonci ist knapp 120 Jahre alt. Da das Gebäude über dem Fundament nicht abgedichtet ist, steigt die Feuch¬tigkeit ungehindert in die Wände auf. Der Putz quillt auf und bröckelt ab. Das Mauerwerk ist in einem bedenklichen Zustand. Die dringend erforderliche Sanierung des Bauzustandes soll über eine seitliche Hydroisolation mit Drainage erreicht werden. Der schadhafte Putz muss ausgetauscht werden.


    Helfen Sie mit, dass die Gemeindeglieder bald wieder Gottesdienste in ihrer Kirche feiern können!


  • add Mehr über die GAW Weine

     Ein besonderes Geschenk für unterschiedliche Anlässe:

    Zwei württembergische Weine, abgefüllt speziell für das GAW Württemberg!

     

    Lieferbar sind, solange der Vorrat reicht:

    2016er Trollinger-Lemberger             0,75 Ltr.  á € 5,95
    Weingut Forsthof

    2017er Riesling Kabinett                     0,75 Ltr.  á € 6,95
    Weingut Forsthof


    (Günstige Verpackungseinheit: 6er Karton mit 6 x 0,75 Ltr. ohne Flaschenrückgabe)

    ____________________________________________________________________________

    Wenn Sie den Versand der Flaschen per Post wünschen, bestellen Sie bitte direkt beim Weingut Forsthof:


    Weingut Forsthof
    W. & A. Roth

    71711 Steinheim/Kleinbottwar
    Telefon: 07148 / 61 34
    Telefax: 07148 / 40 11

    infodontospamme@gowaway.weingut-forsthof.com

    _____________________________________________________________________________

    Sie möchten Ihre Bestellung in der Geschäftsstelle in Stuttgart abholen?
    Kein Problem, kommen Sie zu unseren Öffnungszeiten bei uns vorbei. Wir freuen uns auf Sie!

    _____________________________________________________________________________

     

     

  • add Mehr über das Litauenkreuz

    Kinderheim in Jurbarkas/Litauen

    Mindaugas Kairys, Gemeindepfarrer in Jurbarkas/Litauen und Verantwortlicher für die lutherische Diakonie in Litauen, hat als Benefizartikel ein Kreuz entworfen. Das Original hängt als Altarkreuz im früheren Kirchsaal in Jurbarkas.

    Durch eine Umstrukturierung seitens des litauischen Gesundheits- und Sozialministeriums werden die großen Einrichtungen für Waisen nach und nach aufgelöst und die Kinder auf kleinere dezentrale Wohneinheiten und Pflegefamilien verteilt. Nachdem  nun ein großes Waisenhaus im Kreis Jurbarkas geschlossen wurde, besteht dringender Bedarf an Pflegeplätzen für Waisenkinder.

    Die Gemeinde Jurbarkas konnte ein Wohnhaus günstig kaufen, das sich auf dem Gelände der Gemeinde befindet. Dieses wurde aus Spendenmittel renoviert und zu einer kleinen Einrichtung für 6—8 Waisenkinder umgebaut.

    Die Kinder werden in diesem Haus gemeinsam mit Sozialarbeiterinnen in Form einer Großfamilie leben und wie andere Kinder am Sozialleben teilnehmen können.

    Zur endgültigen Fertigstellung fehlen der Gemeinde noch Mittel für den Innenausbau. Elektrik und
    Wasseranschlüsse sind vorhanden, aber zwei Badezimmer und Toiletten müssen noch ausgebaut und eingerichtet werden. Auch die Küche muss noch eingerichtet werden. Darüber hinaus fehlen noch alle Türen im Gebäude und das  vollständige Mobiliar für die Zimmer (8 Betten, Schränke, Tische etc.).

     

    Wir möchten mit dem Verkauf des Kreuzes das Projekt von Mindauguas Kairys unterstützen. Helfen Sie mit, dass die Kinder bald in das Haus einziehen können.