Kinderheim in Jurbarkas/Litauen

Mindaugas Kairys, Gemeindepfarrer in Jurbarkas/Litauen und Verantwortlicher für die lutherische Diakonie in Litauen, hat als Benefizartikel ein Kreuz entworfen. Das Original hängt als Altarkreuz im früheren Kirchsaal in Jurbarkas.

Durch eine Umstrukturierung seitens des litauischen Gesundheits- und Sozialministeriums werden die großen Einrichtungen für Waisen nach und nach aufgelöst und die Kinder auf kleinere dezentrale Wohneinheiten und Pflegefamilien verteilt. Nachdem  nun ein großes Waisenhaus im Kreis Jurbarkas geschlossen wurde, besteht dringender Bedarf an Pflegeplätzen für Waisenkinder.

Die Gemeinde Jurbarkas konnte ein Wohnhaus günstig kaufen, das sich auf dem Gelände der Gemeinde befindet. Dieses wurde aus Spendenmittel renoviert und zu einer kleinen Einrichtung für 6—8 Waisenkinder umgebaut.

Die Kinder werden in diesem Haus gemeinsam mit Sozialarbeiterinnen in Form einer Großfamilie leben und wie andere Kinder am Sozialleben teilnehmen können.

Zur endgültigen Fertigstellung fehlen der Gemeinde noch Mittel für den Innenausbau. Elektrik und
Wasseranschlüsse sind vorhanden, aber zwei Badezimmer und Toiletten müssen noch ausgebaut und eingerichtet werden. Auch die Küche muss noch eingerichtet werden. Darüber hinaus fehlen noch alle Türen im Gebäude und das  vollständige Mobiliar für die Zimmer (8 Betten, Schränke, Tische etc.).

 

Wir möchten mit dem Verkauf des Kreuzes das Projekt von Mindauguas Kairys unterstützen. Helfen Sie mit, dass die Kinder bald in das Haus einziehen können.