Konfigabe des GAW ermöglicht Schulbesuch von syrischen Kindern und Jugendlichen

"Bildung ist der nachhaltigste und effektivste Weg, wie wir Kindern und ihren Familien helfen können, aus der Armut herauszukommen, in die sie der Syrienkrieg gestürzt hat", schreibt Pfarrer Haroutune Selimian.
Mit der Konfigabe des GAW haben wir die Schulen der armenisch-evangelischen Gemeinden in Syrien unterstützt. Insgesamt gibt es sechs armenisch-evangelische Schulen in Syrien: vier in Aleppo, eine in Damaskus und eine in Kessab.

Lesen Sie den Dankbrief, den wir von Pfarrer Haroutune Selimian erhalten haben:

„Bildung ist der nachhaltigste und effektivste Weg, wie wir Kindern und ihren Familien helfen können, aus der Armut herauszukommen, in die sie der Syrienkrieg gestürzt hat. Eines unserer wichtigsten Ziele ist es deshalb, unsere Schulen am Laufen zu halten. Eure Spende ermöglicht es unseren Kindern, zur Schule zu gehen. Eure Spende schenkt unseren Kindern Hoffnung und Zuversicht. Wir möchten euch dafür von Herzen danken.“  

Haroutune Selimian, Pfarrer an der armenisch-evangelischen Bethelgemeinde in Aleppo und Präsident der Union evangelisch-armenischer Gemeinden in Syrien